Studenten, Genealogen, Architekten, Buchliebhaber, Historiker, Geografen und neugierige Forscher,

Willkommen!

Das Studium der Paläografie, eine Disziplin die Kunst und Wissenschaft verbindet, ist durch die Herausforderung, alte Schriften zu lesen, entstanden. Das Wort Paläografie stammt von den griechischem Wörtern παλαιός (alt) und γρα'φειν (schreiben). Diese Disziplin bezieht sich die Entzifferung alter Texte und erforscht, wie sich die Schreibweise im Laufe der Jahrhunderte verändert hat.

Aber es sind nicht immer die ältesten Dokumente, die am schwierigsten zu lesen sind. Unsere zeitgenössischen Schriften, mit all ihren verschiedenen Formen und Variationen, werden den nachfolgenden Generationen verblüffend erscheinen. Auch wir brauchen zum Beispiel eine gewisse Übung, bis wir die gebrochenen Schriften, deren Gebrauch noch nicht allzu lange her ist, entziffert können. Und sowohl die Entwürfe als auch die Briefe, die seit dem Ende des französischen Ancien Régime überdauert haben, sind eine Herausforderung für Paläografen, da jeder einzige eine eigene und individuelle Handschrift widerspiegelt.